1,73 – Frohnauer Schule beim Abi-Schnitt ganz vorn mit dabei

0

Der diesjährige Abi-Jahrgang der Evangelischen Schule in Frohnau belegt einen der berlinweiten Spitzenplätze beim Notendurchschnitt: Der liegt bei den 77 Absolventen bei einer “Zwei plus”, könnte man sagen – nämlich bei 1,73. Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie hat jetzt die offizielle Statistik dazu ausgegeben, die nach unterschiedlichen Schulformen gegliedert ist. Im Ranking der Schulen in freier Trägerschaft holt die Frohnauer Einrichtung ‘Bronze’ – mit Platz 3, im Gesamtvergleich landen ihre Abiturienten auf dem 4. Rang!

Hier geht es zur Übersicht.

Berlins Abi-Schnitt beträgt 2,4

14.423 Schülerinnen und Schüler haben in Berlin 2018  ihr Abitur erfolgreich abgelegt; das sind knapp 700 weniger als zuvor. Insgesamt beträgt der diesjährige Abiturdurchschnitt in der Stadt 2,4 und befindet sich laut Senatsverwaltung auf gleich gutem Niveau wie in den vergangenen sieben Jahren.

Bildungssenatorin Sandra Scheeres: „Allen Abiturientinnen und Abiturienten gratuliere ich herzlich zur allgemeinen Hochschulreife. Den Lehrkräften sowie Oberstufenkoordinatorinnen und Oberstufenkoordinatoren und den Schulleitungen gilt mein herzlicher Dank für die verantwortungsvolle und erfolgreiche Arbeit mit den diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten.“

Noch mehr Statistik…

Weiter heißt es von der Senatsverwaltung: 95 % der Schülerinnen und Schüler haben die Abiturprüfung bestanden. An insgesamt 103 Schulen haben 449 Prüflinge einen Notendurchschnitt von 1,0 (269 Schülerinnen und Schüler) und 1,1 (180 Schülerinnen und Schüler) erreicht. Der Anteil derjenigen, die das Abitur nicht bestanden haben, liegt 2018 etwas höher als im Vorjahr (2017: 4,7 %; 2018: 5 %). Der Anteil der Abiturientinnen und Abiturienten nichtdeutscher Herkunftssprache liegt in diesem Jahr bei 19,6 % und somit 1,9 Prozentpunkte höher als zuletzt.

Quelle: https://www.berlin.de/sen/bjf/service/presse/pressearchiv-2018/pressemitteilung.720267.php

Hinterlassen Sie einen Kommentar