Ab 28.5.: Vollsperrung der Hohefeldstraße angekündigt – auch Bus 326 wird einen Monat lang umgeleitet

6

Das Reinickendorfer Straßen- und Grünflächenamt plant ab 28. Mai, die Fahrbahn in der Hohefeldstraße instandzusetzen – und zwar zwischen Hermsdorfer Damm und Odilostraße. Vom Bezirksamt heißt es dazu: “Die Bauausführung erfolgt bei Erfordernis an sechs Tagen in der Woche unter Vollsperrung in zwei Bauabschnitten.” Abgeschlossen sein soll alles zum 23. Juni – also nach rund einem Monat.

Bus 326: Mehrere Haltestellen außer Betrieb wegen Umleitung

Die Buslinie 326 wird während der Baumaßnahme über Hermsdorfer Damm, Silvesterweg und Burgfrauenstraße umgeleitet. Die Bushaltestellen Hohefeldstraße, Roswithastraße, Loerkesteig und Olafstraße werden während der Arbeiten außer Betrieb genommen.

Ersatzhaltestellen gibt es dann im Silvesterweg/Ecke Burgfrauenstraße, Silvesterweg/Roswithastraße und Hermsdorfer Damm hinter Schloßstraße.

Maßnahme kostet mehr als 130.000 Euro

Die Baukosten betragen bei einer Fläche von 1.250 m² ca. 132.000,00 Euro und werden aus dem Straßensanierungsprogramm 2018 der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz finanziert.

Quelle: https://www.berlin.de/ba-reinickendorf/aktuelles/pressemitteilungen/2018/pressemitteilung.701326.php

6 Kommentare

    • Birgit Brand-Rymell

      Eberhard Schönberg das war damit nicht gemeint. Die Hohefeldstr. Ist jetzt schon chaotisch, was den Verkehr angeht. Bei einer Sperrung wird es noch chaotischer, vorallem für Edeka, da die Kunden dann nicht mit dem Auto direkt hinfahren können.
      Übrigens gibt es Straßen in Hermsdorf, die um einiges schlechter sind.

    • Birgit Brand-Rymell

      Michael Donati ich glaube eher, dass Edeka in der Zeit ziemlich hohe Umsatzeinbußen haben wird. Die Ladung eines Einkaufswagens schleppt niemand gerne weit, vorallem, wenn man dann noch mehrmals laufen muss.

  1. sazirah auf

    Hallo KIEZEKATZE, diese Meldung ist auch für Hermsdorfer interessant. Wer wie ich KIEZEKATZE nur über den PC verfolgt, guckt nicht unbedingt immer auch bei Frohnau rein.
    Übrigens, alle betroffenen Straßen gehören zum Ortsteil Hermsdorf.
    Aber trotzdem gut zu wissen, warum die Silvesterstraße mit Halteverbotsschildern zugepflastert ist.
    Zum Glück ist endlich die ewige Baustelle Burgfrauenstraße, Berliner Straße, Veltheimstraße fertiggestellt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar