Vorwurf Totschlag: Sohn von erstochener Frohnauerin steht jetzt vor Gericht

0

Vergangenen November soll er in Frohnau mit einem Messer auf seine eigene Mutter eingestochen haben – mit mehr als zehn Stichen… Nun muss sich der 43-Jährige vor dem Berliner Landgericht verantworten. Das 73-jährige Opfer und der Sohn lebten gemeinsam in einer Wohnung, als die mutmaßliche Tat sich ereignete. Nach Angaben der Ermittler hatte der Mann nach der Attacke selbst die Polizei alarmiert und sich gestellt.

Die Anklage lautet auf Totschlag, weil der Mann aufgrund einer psychischen Krankheit nicht schuldfähig sei. Deshalb möchte die Staatsanwaltschaft erreichen, dass er dauerhaft in einer psychiatrischen Klinik untergebracht wird. Fünf Verhandlungstage sind angesetzt.

Quelle: dpa

Hinterlassen Sie einen Kommentar